Extra Lapis Surselva Nr. 31

CHF 26.00

Extra Lapis Nummer 31 – Surselva, ein Mekka für die Kristall und Mineraliensammler.

Beschreibung

In kaum einer anderen Region der Alpen beschäftigen sich die Menschen derart intensiv mit Kristallen und Mineralien wie in der Surselva. Sie lernten auf die Aprache und die Zeichen der Felsen zu achten, so das auch heute noch, Jahr um Jahr, eine Unzahl spektakulärer Funde ans Tageslicht kommt.
Die Surselva in der Schweiz: Vom Massentourismus verschont, leben dort Menschen, die eine eigene Sprache sprechen: das Rätoromanische. Berühmt aber wurde diese Region für ihre faszinierenden Kristallschätze. Erschienen: 2006
Die Berge der cavacristallas  Wo die Menschen mit den Felsen reden Alte Weisheiten berühmter Strahler der Surselva

Gott und seine Schätze der Natur  Der eigensinnige Pater Placidus a Spescha. Der unbequeme Pater Flurin Maissen. Vom leidenschaftlichen Sammler und seinem treuen Gewährsmann. Ambrosi Cavegn, ein großes Leben in Bildern

Die Surselva und ihre Geschichte

Bekannte Klassiker der Kristallwelten Vom Val Maighels über die Cavradischlucht ins Lukmaniergebiet. Val Cristallina, das Tal der Kristalle. Das abenteuerliche Leben der Venzins. Die Kluft am Gletscher dalla Puzzetta.

Val d´Aur, das Tal des Goldes Das Rätsel Rheingold. Eine große Goldlagerstätte im Innern der Berge. Die Goldwäscher und ihre Riesennuggets.
Mit dem Kopf findest Du das Gold. Rheingold, die Samen der Sonne.

Mineralien aus der Tiefe

Geschichtsträchtige Mineralientäler Das kluftreiche Val Giuv-Gebiet. Ein eigenartiger Fund: Amethyst und Baryt. Milarit und seine sonderbare Geschichte. “Par crappa massel jeu bugen”. Die großen Funde der jungen Curschellas. Teodosi “Dosi” Venzin, der die Kristalle erntet. Titanite vom Drun. Die Epidote des Val Cavrein. Kristalle vom Val Russein.

Val Lumnezia, das Tal des Lichts Vom schönsten Rutilfund der Alpen bis elva zur Riesenbergkristallkluft vom Péz Regina. Péz Aul, die schönsten Rutile der Alpen. Bergphilosoph Paul Membrini und die Geschichte von “Jumbo”.
Die Riesenbergkristalle vom Péz Regina. Der Fluoritmann vom Frunthorn.

100 Seiten, zahlreiche farbig und historische Fotos, broschiert, extraLapis-Format 21 x 30 cm, 2006

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Extra Lapis Surselva Nr. 31“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.